Grafik

.

MEDIENINFORMATION
Weihenzell, 15.09.2016

Schnelles Internet: Weihenzell wechselt auf die Überholspur

  • Rund 350 Haushalte können ab 26. September schneller ins Internet
  • Mehr Tempo: mit bis zu 50 MBit/s surfen
  • Mehr Geschwindigkeit bei der Telekom buchen
    ____________________________________________________________________

Es ist soweit: Die neuen schnellen Internet-Anschlüsse sind da. Ab 26. September 2016 können rund 350 Haushalte in den Weihenzeller Ortsteilen Haasgang, Neubronn, Moratneustetten, Beutellohe, Schönbronn, Thierbach, Petersdorf, Frankendorf, Thurndorf, Wippendorf und Grüb mit bis zu 50 Megabit pro Sekunde (MBit/s) im Netz surfen.

Nach Fertigstellung der Restarbeiten stehen die schnellen Bandbreiten ab 07. Oktober auch im Bereich Weihenzell Amselweg, ab November im Ortsteil Gebersdorf und ab Dezember im OT Forst zur Verfügung. In Gebersdorf muss noch der Stromanschluss zum neuen MFG durch die n-ergie hergestellt werden, und in Forst wird noch ein neues MFG gestellt.

Der eigenwirtschaftliche VDSL-Ausbau der Telekom im Hauptort Weihenzell mit Zellrüglingen und Wernsbach wird voraussichtlich bis Anfang November abgeschlossen sein. Das neue Netz ist so leistungsstark, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Die Bürgerinnen und Bürger von Weihenzell können jetzt alles aus einer Hand bekommen.

€Langsam war gestern, heute sind wir schnell unterwegs auf der Datenautobahn", sagt Gerhard Kraft, erster Bürgermeister. €Unsere Kommune wird damit als Wohn- und Arbeitsort noch attraktiver. Wir danken der Telekom für die gute Zusammenarbeit."

€Das Warten hat sich gelohnt. Ab 26. September 2016 können die schnellen Internetanschlüsse online, telefonisch oder im Fachhandel beauftragt werden", sagt Markus Winter, Vertriebsbeauftragter der Deutschen Telekom. €Eine moderne digitale Infrastruktur ist ein Standortvorteil € für die gesamte Kommune, aber auch für jede einzelne Immobilie."

Wie die Technik funktioniert

VDSL (Very High Speed Digital Subscriber Line) ist eine Breitbandtechnologie. Diese nutzt für die Übertragung von Daten eine Kombination aus Kupfer- und Glasfaserleitungen. VDSL unterscheidet sich von DSL (Digital Subscriber Line) durch deutlich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten. Mit VDSL wird derzeit eine Übertragungsrate von bis zu 50 Megabit pro Sekunde (MBit/s) beim Herunterladen erreicht. Ein DSL-Anschluss schafft nur bis zu 16 MBit/s.

Je näher die Glasfaserleitung an die Kundenanschlüsse heranreicht, desto höher ist das Tempo. Deshalb verlegt die Telekom jetzt Glasfaser bis in die Multifunktionsgehäuse (MFG), den großen grauen Kästen am Straßenrand, einer Art Mini-Vermittlungsstelle. Im MFG wird das Lichtsignal in ein elektronisches Signal gewandelt und über das bestehende Kupferkabel zum Anschluss des Kunden übertragen.

Dafür wird Bandbreite benötigt

Für das einfache Surfen, das Lesen von E-Mails und selbst für das Herunterladen von einzelnen Musiktiteln reichen DSL-Geschwindigkeiten. Mit VDSL ist mehr möglich: Telefonieren, Surfen und Fernsehen ist über diesen Anschluss gleichzeitig möglich. Die hohe Datenrate von VDSL verkürzt die Ladezeiten von Webseiten und Dokumenten erheblich und Streaming-Angebote von Musikanbietern und Videoportalen laufen ruckelfrei.

Wichtig:
Für bereits bestehende Anschlüsse erfolgt keine automatische Anpassung der Geschwindigkeit. Die schnellen Bandbreiten müssen immer aktiv beauftragt werden. Dazu stehen alle nachfolgenden Vertriebskanäle zur Verfügung:

  • Neukunden: 0800 330 3000 (kostenlos)
  • Telekom-Kunden: 0800 330 1000 (kostenlos)
  • Kleine und mittlere Geschäftskunden: 0800 330 1300 (kostenlos)

Persönlich beraten wir Sie gerne in den Telekom Shops in Ansbach

  • Uzstr. 12, 91522 Ansbach
  • Martin-Luther-Platz 13, 91522 Ansbach
  • Fa. FTS, Oberhäuser Str. 55, Ansbach
  • sowie bei den Direktvermarktern an der Haustür

Die Direktvermarkter beraten Sie bei Ihnen zu Hause und können sich jederzeit ausweisen.

Halten Sie zur Beratung ihre letzte Telefonrechnung bereit, und notieren Sie den genauen Typ ihres bisherigen Routers. Der Berater kann dann sofort prüfen ob ihr bisheriger Router IP-fähig ist, oder ob Sie einen neuen brauchen.

Deutsche Telekom AG
Corporate Communications

Wenn Sie ihren Anschluss bei einem anderen Provider betreiben, sollten Sie nachfragen ob er einen Vertrag mit der Telekom für den IP-fähigen VDSL-Anschluß zur Nutzung der schnellen Datenleitungen hat.


Gemeinde Weihenzell

Ansbacher Str. 15
91629 Weihenzell
Telefon: (09802) 95010
Telefax: (09802) 950129
poststelle@vg-weihenzell.de

http://www.vg-weihenzell.de
http://www.nora-gemeinden.de
http://www.naturpark-frankenhoehe.de
http://www.n-ergie.de